Ubisoft hatte ja schon seit längerem die Companion App für Assassin’s Creed IV Black Flag angepriesen. Jetzt habe ich mich doch aufgerafft und habe mir die App mal auf’s Smartphone gezogen.

Die App ist über 180 MB groß und das lässt einen schon beim Download hoffen, dass einiges an Funktionalität zusammengebastelt wurde.

Ok, dann schauen wir uns die App doch mal an. Laut der Ankündigung ist sie ja dafür gedacht, einiges parallel zum Hauptspiel steuern zu können. Ich habe mir die App aber eigentlich mit der Erwartung geladen, ein paar Schiffe meiner Flotte aussenden zu können, wenn ich z.B. unterwegs bin und das Hauptspiel nicht gleichzeitig spiele.

comp_app_03

Was können wir also mit der App machen?

Weltkarte:  Wir haben zunächst eine Weltkarte, auf der wir Punkte markieren können, die dann im Hautspiel als Ziel erscheinen. Rein- und Rauszoomen ist ebenfalls möglich und wir können einiges in Echtzeit verfolgen.

Oben können wir übrigens sehen, ob wir mit dem Hauptspiel verbunden sind. Dann sieht man einen grünen Punkt an dem Icon mit der Konsole.

comp_app_04

Kenways Flotte: Jetzt wird’s interessant. Ich kann hier meine Schiffe auf neue Missionen schicken und wie im Hauptspiel kann ich Routen sichern und Handelsgüter sammeln bzw. Geld verdienen, meine Schiffe reparieren oder ein neues Dock kaufen. Und das geht auch alles, wenn das Hauptspiel nicht läuft. Cool :-)

Allerdings habe ich schnell gemerkt, dass mir mit der Zeit die Feuerfässer für die Gefechte ausgehen und die Missionen immer länger dauern. Wenn man mit Freunden im Netz spielt, kann man sich hier wahrscheinlich gegenseitig helfen.

comp_app_07

Fortschrittsanzeige: Wie der Name schon sagt, hier wird mir mein Spielfortschritt angezeigt.

comp_app_06

Schatzkarten: Hier kann ich mir meine gefundenen Schatzkarten anzeigen lassen. Das ist wirklich praktisch um im Hauptspiel nicht immer hin- und herschalten zu müssen.

comp_app_05

Initiates-Pinnwand: Hier bekomme ich Nachrichten von Freunden oder der Community und sehe meinen eigenen Feed (den liest aber wohl hoffentlich keiner).

comp_app_02

comp_app_01

Animus-Datenbank: Über diesem Menüpunkt kann ich mir alle Datenbankeinträge in der Animus-Datenbank ansehen. Ist vielleicht ein ganz netter Zeitvertreib beim Warten auf den Bus oder so … zugegebenermaßen schaue ich im Hauptspiel da nicht rein, da habe ich was anderes zu tun ;-)

Man kann sich sogar die Shanties vorsingen lassen (sehr zur Erheiterung der Umgebung).

comp_app_08

Mein Fazit

Anders als bei der Splinter Cell Blacklist Companion App, habe ich hier mehr das Gefühl, wirklich das eigentliche Spiel weiterzuspielen. Ich kann in’s aktuelle Spielgeschehen eingreifen und sogar wenn ich das Hauptspiel nicht offen habe, kann ich noch ein paar Reales dazuverdienen. Auch für die Animus-Datenbank nehme ich mir während des Hauptspiels kaum Zeit, da finde ich es ganz lustig, hier zwischendurch drin zu stöbern.

Mir persönlich gefällt die App gut. Die Steuerung und die Grafik lassen keine Wünsche offen. Für meine Zwecke ist sie völlig ausreichend und eine nette Ergänzung zum Spiel. Allerdings fehlt einem nicht wirklich etwas, wenn man sie nicht verwendet.

Die App gibt’s für iOS und Android. Beim mir läuft alles einwandfrei auf dem iPhone 4 mit iOS 6 (altes Zeug, ich weiß).

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.