Habt Ihr den Begriff “Fourth Person“ Gameplay schon mal gehört? Ich bis vor Kurzem jedenfalls nicht und konnte mir darunter auch nichts vorstellen.

Bei „Fourth Person“-Spielen steuern wir nicht unsere Spielfigur direkt, sondern verändern die Umgebung um sie herum. Die Figur reagiert auf diese Veränderungen und verhält sich entsprechend. Wir müssen also herausfinden, wie unser Protagonist auf verschiedene Ereignisse reagiert um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Bildquelle: Visiontrick Media

Bildquelle: Visiontrick Media

Visiontrick Media hat diesen Begriff wohl als erstes mit der Vorstellung ihres Puzzle-Spiels Pavilion geprägt. In Pavilion müssen wir erst einmal das Verhalten unseres Charakters verstehen und wie er sich in der wunderschön gestalteten Umgebung zurechtfindet und auf verschiedene Dinge reagiert. Dann müssen wir herausfinden, wie sich die Umgebung zu unserem Vorteil verändern lässt, um im Spiel voranzukommen. Und wie in jedem guten Puzzle-Spiel dürfen wir und überlegen, welche Rätsel wie gelöst werden müssen.

Bildquelle: Visiontrick Media

Bildquelle: Visiontrick Media

Ich finde das einmal ein gelungenen, frischen Ansatz, um sich von der Masse der Puzzle-Spiele abzuheben, aber auch grafisch kann sich das Spiel sehen lassen. Die Screenshots, die von Pavilion bereits gezeigt werden, entführen uns in eine märchenhafte Welt mit liebevoll handgemalten Umgebungen.

Visiontrick Media hat das Spiel noch für 2014 angekündigt und es wird für die PlayStation 4 und PlayStation Vita verfügbar sein.

Einen kleinen Trailer gibt es hier:

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.