52 Games – Through the Looking Glass

Gepostet am 29. Januar 2017, 0 Kommentare

Through the Looking Glass heißt das Thema dieser Woche bei 52 Games. Es geht hier um Parallelwelten in Videospielen, zwischen denen man hin und her wechselt, die aber irgendwie miteinander verbunden sind.

Da ist mir natürlich gleich wieder Assassin’s Creed eingefallen. Gegenwart und Vergangenheit sind hier ja eng miteinander verwoben. Doch für diese Woche habe ich mir Dishonored 2 ausgesucht.

Dishonored 2

In einem Kapitel bekommt man nämlich hier ein wunderbares Gerät überreicht, mit dessen Hilfe man zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit hin-und herspringen kann. Damit aber nicht genug. Es bietet auch gleichzeitig immer ein Fenster in die jeweilig andere Zeit. Steht man zum Beispiel in der Vergangenheit vor einer verschlossenen Tür, so kann diese in der Gegenwart geöffnet sein.

Dies ist eine sehr coole Spielmechanik, wie ich finde, denn so kann man auch seine Gegner teilweise geschickt umgehen. Durch das Auskundschaften der Umgebung in beiden Zeiten, eröffnen sich mehrfach neue Möglichkeiten.

Ein schöner Zusatzeffekt: Durch manche Handlungen in der Vergangenheit ändert man auch die Gegenwart.

Dumm nur, dass man mit diesem Wundergerät außer der Teleportation alle sonstigen magischen Kräfte verliert. Aber auch so kann man sich immer noch unerkannt durch die verschiedenen Aufgaben schleichen.

Dishonored 2