Irgendwie ist es bei Ubisoft so ruhig geworden. Keine News, keine neuen Releases, nur hier und da mal ein DLC oder eine Compilation …

Ich hatte mich schon auf Watch_Dogs gefreut aber das wurde uns ja buchstäblich unter dem Hintern weggezogen und ist mit einem aktuellen Releasedatum im 2. Quartal 2014 noch weit entfernt. Zu Splinter Cell, das eines meiner Lieblingsspiele ist und bei dem ich in Blacklist jede Mission schon mindestens dreimal durchgespielt habe, tut sich auch nichts. Splinter Cell Blacklist blieb anscheinend auch weit hinter den Erwartungen zurück, was die Verkaufszahlen angeht. Blacklist war für mich eins der besten Stealth-Spiele überhaupt, aber vielleicht steht der größte Teil der Videogamer doch eher auf Action …

Obwohl Ubisoft vom 1. April bis 30. September 2013 einen Umsatz von ca. 290 Mio. Euro vermelden konnte, schreibt das Unternehmen Verluste. Ubisoft schiebt das vor allem auf die Ankündigung der Next-Gen Konsolen, was ein zurückhaltendes Käuferverhalten zur Folge hatte.
So blieben die Verkaufszahlen von Assassin’s Creed IV Black Flag auch erst einmal weit hinter den Erwartungen zurück, obwohl in den Charts heute ganz weit vorne. Im März werden wir neue Zahlen und vielleicht einen Geschäftsbericht bekommen. Bis dahin will Ubisoft 10 Mio. Exemplare verkauft haben … na, wir werden sehen.

Ein Franchise weiterzuführen und dabei sowohl allen Fans immer etwas Neues und Authentisches zu bieten als auch neue Kunden anzulocken, ist sicher eine Gratwanderung. Es wäre allerdings schade, wenn einige Franchises deshalb nicht weitergeführt werden. Ich brauche nicht unbedingt die neuesten Grafikgimmiks oder ein riesiges Open-World-Game. Eine gute Story und spannende Missionen wären mir lieber …

Quelle: 4Players, gamesindustry

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.