Gestern hatte ich wieder Zeit The Brigmore Witches weiterzuspielen. Habe Draper’s Ward abgeschlossen, aber leider ein paar Sachen nicht erledigt. Das kommt dann beim nächsten Mal :-) Diesen DLC habe ich sicher nicht zum letzten Mal gespielt.

Jetzt schleiche ich in Brigmore Manor herum, das übrigens wunderschön gestaltet ist. Ein ehemals herrschaftliches Anwesen ist hier der Schauplatz, das wohl aus Geldmangel sehr baufällig ist und in einem überfluteten Sumpfgebiet steht.

Hier ein paar kleine Tipps gegen die lieben Tierchen:

Flusskriecher

Die kennen wir ja schon aus Dishonored und die sind am besten mit Granaten (wenn es mehrere sind) oder mit Explosivbolzen zu erledigen. Die Säure, die sie spucken, ist tödlich. Schnelles Handeln ist also hier gefragt. Und vergesst nicht, hinterher die Perlen aus den toten Tieren zu bergen.

Ratten

Hier hat sich der Würgstaub gut bewährt. Wenn man keinen mehr hat, dann kann man auch mit dem Schwert …

Grabhunde

Diese etwas gewöhnungsbedürftigen Tiere begegnen uns in Brigmore Manor zum ersten Mal. Vorsicht, wenn man Schädel herumliegen sieht. Diese am besten gleich mit dem Schwert zertrümmern, bevor ein Grabhund daraus aufersteht.
Die Grabhunde verfolgen meist auch festgelegte Pfade und da man die Hunde aus der Entfernung weder betäuben noch töten kann (die stehen gleich wieder auf), muss man nahe ran … am besten von hinten, bevor er einen gesehen hat. Ein paar Schwerthiebe reichen und der Grabhund verpufft. Übrig bleibt zunächst nur der Schädel. Den auch wieder mit dem Schwert zertrümmern bevor der Hund sich daraus wieder aufrappelt.

Soweit ich weiß zählen getötete Tiere nicht zu den getöteten Gegnern und erhöhen somit nicht den Chaosfaktor.

bw_13

bw_12

bw_11

bw_10 bw_9

bw_14

bw_15

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.