Angeregt von diesem Artikel in der CoD-Infobase, habe ich doch mal meine Waffenwahl im Call of Duty: Advanced Warfare Multiplayer analysiert.

Ich bin ja nicht der geborene Shooter-Spieler. Eigentlich bin ich bei Shootern nicht wirklich gut aufgehoben … zu langsam, zu schlecht im Zielen und im Umgang mit Maus und Tastatur sowieso ein hoffnungsloser Fall. Trotzdem spiele ich mittlerweile gerne Shooter. Die meisten lassen auch verschiedene Vorgehensweise zu oder bieten unterschiedliche Waffen an, wodurch ich mich eigentlich immer ganz gut durchschlagen kann.

Natürlich suche ich meine Waffen immer nach meinen persönlichen Vorlieben aus. „Vorlieben“ ist allerdings hier etwas irreführend, denn ich habe schnell gemerkt, dass die eigenen Vorlieben erst einmal nichts nützen, wenn man in Call of Duty: Advanced Warfare Multiplayer überleben will. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man erst einmal besser damit fährt, seine eigenen Fähigkeiten zu analysieren und die Waffen danach auszusuchen.

Leider bekomme ich „gute“ Waffen erst ab einer bestimmten Anzahl XPs oder hilfreiche Aufsätze nachdem ich schon eine Weile mit der entsprechenden Waffe gespielt und eine bestimmte Anzahl von Abschüssen erreicht habe. Das bedeutet, dass ich erst einmal durch ein Tal der Tränen muss, bevor ich etwas Sinnvolles in der Hand habe. Durchhaltevermögen und Stressresistenz sind deshalb gefordert.

Aber jetzt hier zu meiner „Selbstanalyse“:

  • Ich bin schlecht im Nahkampf, also brauche ich eine Waffe, die auch auf einige Entfernung tödlich ist.
  • Campen ist nichts für mich, da bin ich spätestens nach 5 Sekunden tot, weil mich jemand entdeckt hat. D.h. ein Schafschützengewehr fällt leider erst einmal aus. Außerdem spiele ich meistens „Herrschaft“ und da ist Campen ja sowieso irgendwie kontraproduktiv.
  • Im schnellen und genauen Zielen bin ich bisher auch noch nicht so geübt, deshalb kommen im Moment nur Waffen mit Dauerfeuer in Frage. Mit Einzelschuss oder auch nur Dreischussbetrieb treffe ich nichts.
  • Ich brauche jede Zielhilfe, die ich bekommen kann.

Die Wahl fiel deshalb erst einmal auf die Bal-27 – Carbon, die ich ziemlich am Anfang bekommen habe. Verbessert mit Laser-Markierer, Zielverbesserer und Schnellzieh-Griff habe ich mich da einigermaßen gut und lange geschlagen.

cod_waffen_02

Später bin ich dann auf die KF5 – Genuine umgestiegen, wobei ich aber nicht mehr genau weiß, warum. Die habe ich nach und nach mit dem Schnellzieh-Griff, einem Laser-Markierer und einem Aufsatz für verbesserten Drall ausgestattet.

cod_waffen_01

Zwischendurch habe ich natürlich immer mal wieder andere Waffen ausprobiert, bin dann aber doch immer wieder bei der KF5 gelandet. Viele Waffen schränken für meinen Geschmack meine Beweglichkeit zu sehr ein und weil mir manchmal der Überblick fehlt, was sich um mich herum tut, finde ich das eher hinderlich.

Aber ich will ja etwas lernen und habe mir jetzt mal die Ameli – Spacer vorgenommen.

cod_waffen_03

So ganz locker hüpft es sich nicht dem schweren Ding nicht durch die Gegend, aber die Beweglichkeit ist immer noch ausreichend. Dafür sind die Reichweite und der verursachte Schaden nicht zu verachten. Das Nachladen dauert allerdings eine ganze Weile, daran muss ich mich noch gewöhnen, aber ich denke, die Ameli werde ich jetzt erst einmal ausgiebig testen.

Und meine sonstige Ausrüstung?

Das ist nun wirklich geschmacksabhängig und die Profis werden sich sicher über meine Auswahl kaputtlachen. Ich fahre aber bis jetzt ganz gut damit.

Meine Zweitwaffe benutze ich bisher so gut wie nie, deshalb ist es ziemlich egal, was ich da mit mir herumtrage.

Als Extra 1 habe ich mir eine kugelsichere Weste gegönnt, werde aber jetzt wahrscheinlich doch auf Unauffällig wechseln, um für Drohnen etc. unsichtbar zu sein.

Extra 2 habe ich mit Kaltblütig bestückt um mich noch etwas unauffälliger bewegen zu können.

Und zu guter Letzt habe ich Fest verdrahtet als Extra 3 dabei. Ich hasse nämlich diesen EMP-Hack.

Für die Punkteserien lasse ich mir eine Drohne und ein Fernlenkgeschütz geben. Alles was ich selbst noch steuern muss, überfordert mich zurzeit nur. Da komme ich vielleicht später darauf zurück.

Bei den Exo-Fähigkeiten und Exo-Werfern bin ich noch am experimentieren. Kann mich da noch nicht so ganz entscheiden.

So, das war es erst einmal aus dem Tagebuch eines Noobs. Ich werde vielleicht später noch einmal zu anderen CoD-Themen etwas aus meinen Erfahrungen preisgeben.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.