Für Splinter Cell Blacklist ist in den letzten Tagen der erste DLC rausgekommen: Splinter Cell Blacklist: Homeland.

Bildquelle: Ubisoft Blog

Bildquelle: Ubisoft Blog

Da habe ich gleich mal einen Blick darauf geworfen ob hier zusätzliche Missionen zur Verfügung stehen werden. An zusätzlichen Ausrüstungsgegenständen bin ich eigentlich nicht interessiert.

Und ja, man bekommt zwei zusätzliche Missionen „Todesküste“ und „Milliardärsjacht“, die man als Solo- oder Koopkampagne durchführen kann :-D.

Dazu gibt es eine Armbrust mit Schlafgasbolzen (hä, habe ich die nicht schon?), den Upper Echelon Anzug (den hatte ich in meiner Splinter Cell Edition schon dabei, bietet unter anderem bessere Tarnung), den 4E Eclipse Anzug (erlaubt mehr Munition und bietet mehr Schutz) sowie neue Stiefel und Handschuhe.

Zusätzlich gibt es neue Farben für die Brille und neue Skins für Söldner und Spione.

Das Ganze bekommt man für ca. 7 EUR.

Hört sich also schon mal interessant an. Ich spiele aber jetzt erst mal meine noch verbleibenden Nebenmissionen durch und entscheide mich dann, ob ich den DLC kaufe. Muss ja die Zeit bis AC4 noch überbrücken :-).

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.