Ich habe wieder einmal ein Spielchen gefunden, das ich zu den kleinen Kunstwerken zählen würde. Nihilumbra heißt das kleine Schätzchen, das für Windows, Mac, iOS, Android und Linux zur Verfügung steht. Nihilumbra ist nicht mehr ganz neu, aber ich finde, diese Spiele altern nicht.

nihilumbra_02

Das Spiel entführt in fantasievoll gestaltete und gefährliche Welten, in denen ich Hindernisse überspringen oder erklimmen, mich vor Feinden in Sicherheit bringen und verschiedene Rätsel lösen muss.

Behilflich sind mir da Farben, mit denen ich den Untergrund anmalen kann. So beschleunige ich z.B. auf blauem Untergrund meine Schritte oder ich kann auf grünem Untergrund höher springen. Das erinnert mich etwas an die Gele in Portal 2. Allerdings sitzt einem meistens die Zeit im Nacken. Schnappende Ungeheuer, verschiedene Fallen oder auch die große Leere drohen mich zu verschlingen. Da heißt es schnell und zielsicher meine Spielfigur durch die Hindernisse zu steuern.

Wer meine Reaktionszeit bei solcher Art Spielen kennt, weiß dass ich hier oft sterbe … sehr oft. Aber die zauberhafte Grafik und der mystische Soundtrack entschädigen mich für alles.

nihilumbra_01

Mehr Infos findet Ihr auf der Nihilumbra Homepage, auf der Ihr übrigens auch eine Demoversion spielen könnt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.