Vor gut einer Woche hatte ich hier ja schon von InSomnia berichtet, einem Indie-Dieselpunk-Projekt, das sich gerade über Kickstarter Sponsoren sucht. Die ausgeschriebene Summe wurde bereits schon weit überschritten, so dass der Realisierung nichts mehr im Weg steht.

Ich habe mir jetzt einmal die Demo heruntergeladen und angespielt. Es wird darauf hingewiesen, dass es sich dabei um einen sehr frühen Entwicklungsstand handelt und man nicht allzu viel erwarten darf.

Bei mir hat sich die Steuerung immer nach ca. 5 bis 10 Minuten aufgehängt und ich konnte meine Spielfigur nur noch im Zeitlupentempo durch die Gegend bugsieren. Aber egal, es hat mir schon mal gereicht um einen ersten Eindruck bzgl. der Umgebung zu bekommen. Schönes steampunkiges oder besser dieselpunkiges Ambiente, merkwürdige Maschinen und klobige Raumanzüge lassen die Erwartungen hier höher schnellen.

Insomnia_02

Die Steuerung mit Maus und Tastatur hat allerdings so gewirkt, als ob man sich in dieser frühen Entwicklungsphase noch nicht sicher war ob es ein Point-and-Click-Spiel werden soll, oder ob man sich doch irgendwie frei im Raum bewegen können soll. Die Experimentierphase ist wohl hier noch nicht so ganz abgeschlossen.

Jedenfalls konnte ich schon Ausrüstung und Waffen sammeln, hatte eine tolle Taschenlampe dabei und einige Elemente lassen schon erahnen, dass wir schöne Rätsel präsentiert bekommen werden. Ein Probeschießen konnte ich auch schon absolvieren und das Ganze sieht meiner Ansicht nach schon ziemlich vielversprechend aus.

Insomnia_01

Ich denke, wenn das Spiel nächstes Jahr fertig wird und das hält, was die Demo verspricht, dann werden Steampunk-Fans hier viel Spaß haben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.