Global Game Jam

Auf der Recherche nach irgendetwas Unwichtigem, bin ich über die Homepage des Global Game Jam (GGJ) gestolpert und bin da für einige Zeit hängengeblieben.

Alljährlich treffen sich auf dieser Veranstaltung Spieleentwickler aus aller Welt an verschiedenen Standorten, um gemeinsam neue, kreative und innovative Spiele zu entwickeln. Dafür steht aber nur eine begrenzte Zeitspanne zur Verfügung, innerhalb derer die Games programmiert und der globalen Community vorgestellt werden müssen.

Im Januar 2019 fanden sich GGJ Teams an 860 Standorten in 113 Ländern zusammen. Dabei erblickten innerhalb eines Wochenendes 9.010 Spiele das Licht der Welt. Beeindruckende Zahlen, wie ich finde.

Teamwork ist gefragt

Teilnehmen kann eigentlich jeder, angefangen von professionellen Spieleentwicklern über Pädagogen bis hin zu Künstlern und Designern. Zuerst werden ein paar Spielideen ausgearbeitet, dann finden sich die Teams zusammen, um gemeinsam am jeweiligen Projekt zu arbeiten.

Zu Beginn des Jams bekommen die Teilnehmer ein bestimmtes Thema vorgegeben, an das sie sich bei der Entwicklung halten müssen. 2019 hieß das Thema beispielsweise “What home means to you”. Außerdem gibt es eine Liste mit Achievements, die ebenfalls berücksichtigt werden müssen. Das können z.B. auch Einschränkungen sein, die die Kreativität noch einmal zusätzlich herausfordern sollen.

An jedem Standort wird dann 48 Stunden lang in jeder Zeitzone ununterbrochen gearbeitet. Der empfohlene Zeitplan umfasst eine kurze Planungs- und Teamerstellungsperiode, gefolgt von einer Entwicklungszeit. Die letzten Stunden sollten die Teams dann nutzen, um sich gegenseitig ihre Kreationen vorzustellen.

Auch in Deutschland wird gebastelt

Der nächste Global Game Jam findet übrigens vom 31. Januar bis 2. Februar 2020 statt. Auch hier und Deutschland gibt es einige Standorte, die engagiert und kreativ mitmachen. Hier kann man sich auch anmelden, um mitzumachen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Und wo sind die Spiele?

Leider sind für die meisten Spiele nur die Quellen zugänglich und es existiert kein sofort spielbares Programm, was ich sehr schade finde. Nicht jeder hat eine Entwicklungsumgebung zu Hause, um sich die Games selbst zu kompilieren.

Ein paar Spiele wurden aber weiterentwickelt und haben es sogar in die Verkaufsregale geschafft. Hier eine kleine Auswahl von Games, die ihren Ursprung auf einer der GGJ hatten.

 

Quellen: Wikipedia, Global Game Jam.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.