Diese Woche habe ich wirklich lange überlegen müssen, was ich zum Thema Reset! schreiben könnte. Spielstände habe ich eigentlich noch nie verloren, Permadeath-Spiele so gut wie nie gespielt und weitere Assoziationen haben zu wünschen übrig gelassen.

Dann ist mir doch noch eine etwas frustrierende Situation eingefallen, bei der ich ein ganzes Spiel nahezu wieder von vorne gespielt habe, weil ich mittendrin einen falsche Weg eingeschlagen hatte. Das entsprechende Spiel hatte ich zwar letzte Woche schon in der Mangel, aber was soll’s. In Deus Ex: Human Revolution (nicht Director’s Cut!) trifft man im späteren Spielverlauf auf Namir und dieser Bosskampf hat es wirklich in sich, wenn man eben (wie ich) sich Stunden zuvor falsch entschieden hat. Was das war, verrate ich jetzt allerdings nicht :-)

Jedenfalls habe ich nach stundenlangem Probieren frustriert aufgegeben und einen früheren Spielstand geladen. Da ich aber viele Stände schon überschrieben hatte, habe ich nahezu ganz von vorne wieder anfangen müssen. Nach erneuter und dieses Mal “richtiger” Entscheidung, war der Kampf zwar nicht einfach, aber durchaus machbar.

Mittlerweile habe ich das Spiel aber bereits sowieso mehrfach gespielt und weiß, was wo zu tun ist, und der Director’s Cut hat diesen Bosskampf zusätzlich wesentlich entschärft. Ich habe allerdings von diesem Kampf nur einen wenig attraktiven Screenshot gefunden. Anscheinend hatte ich im Eifer des Gefechts keine Zeit, mich darum auch noch zu kümmern.

namir

Dies ist ein Beitrag zum Blogprojekt Gamephilephoto. Wer mitmachen will schaut einfach mal vorbei.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] zu Guild Wars 2 aus der Nostalgiekiste zu kramen. Ähnlich erfolgsversessen sah es auch bei Minkitink aus, welche ihre Cyberimplantate neu starten durfte. Zu letzt plingt’e dann noch ein Beitrag […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.