Angefangen hat ja eigentlich alles mit einer Monitoranzeige in Splinter Cell Blacklist. Hier ist eine neue Mission zu sehen, deren Details aber nicht verraten werden. Damals gab es viele Spekulationen, ob es sich dabei um einen weiteren DLC handelt oder ob das bereits Hinweise auf einen nächsten Teil sein könnten. Aber vielleicht hatte das auch gar nichts zu sagen. Nachdem Splinter Cell Blacklist ja weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, vermutete ich damals, dass es eventuell ein DLC gewesen war, an dem man die Arbeiten eingestellt hat.

Erste Infos sind zwei Jahre alt

Aber fast genau vor zwei Jahren gab es dann ein paar Informationen, dass angeblich ein neuer Teil wirklich unter dem Codenamen „American Dust“ entwickelt wird. Man munkelte damals, dass wir ihn eventuell sogar schon 2017 spielen könnten, wie einer Mini-Info in Reddit zu lesen war. Der Antagonist soll ein gewisser Allan Ames sein. Inwieweit das eine verlässliche Information ist, lässt sich allerdings nicht sagen.

Splinter Cell Amerikas Staub

Damals wollte auch eine andere Quelle bei NeoGAF (der Link funktioniert leider nicht mehr) den Schauspieler Michael Ironside in Toronto gesehen haben, wo er gestand, in einem Mocap-Studio an einem neuen Splinter Cell zu arbeiten.

Dies alles ist aber schon eine Weile her und es herrschte wieder ein ganze Zeit lang Funkstille um das Game.

Gastauftritte in anderen Ubisoft-Titeln

Ganz vergessen wurde Sam Fisher aber dennoch nicht. So konnte erhielt man z.B. in Rainbow Six Siege einen Splinter Cell Waffenskin, wenn man Splinter Cell Blacklist ebenfalls besaß. Außerdem wartete Ghost Recon Wildlands mit einer eigenen Splinter Cell Mission auf, in der auch Sam Fisher (boah, ist der alt geworden) einen Gastauftritt hatte.

Keine Ankündigung auf der E3

In den letzten Tagen und Wochen kam dann doch wieder Schwung in die Spekulationen. Eine Ankündigung auf der E3 wurde von den Fans und auch von mir sehnlich erwartet, doch leider war hier weit und breit nichts von Sam Fisher zu sehen. Allerdings räumte Ubisoft CEO Yves Guillemot in einem Interview ein, dass ein neues Splinter Cell in Arbeit wäre, es aber noch eine Zeit lang dauert, bis wir etwas zu sehen bekommen. Es werden offensichtlich mehrere Konzepte diskutiert und es ist noch nicht klar, welchen Weg das Spiel nehmen wird. Das erscheint mir allerdings etwas zu vage. Bei einem angestrebten Releasedatum in 2019 (siehe weiter unten), müsste das Konzept schon lange stehen.

Der Walmart-Leak

Im Mai diesen Jahres gab es eine weitere Überraschung. Bei Walmart Canada wurden eine Reihe von Spielen geleaked, die offensichtlich dieses oder nächstes Jahr erscheinen sollen. Darunter befand sich auch der neue Teil von Splinter Cell. Die Informationen sind natürlich wieder verschwunden, doch nun steht definitiv fest, dass und in nicht allzu ferner Zukunft ein neuer Teil ins Haus steht.

Splinter Cell Amazon

Bildquelle: http://www.splintercell-game.de

Ich werde jedenfalls auf der gamescom die Augen offen halten. Vielleicht erfolgt ja dort die offizielle Ankündigung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.