Wie Eurogamer mitgeteilt hat, werden wir als Spieler in Assassin’s Creed IV Black Flag die einzelnen Missionen nach Abschluss bewerten können. Ubisoft hat das System für seine Testspieler eingeführt und jetzt auch in die offizielle Version übernommen.

Und wie funktioniert das?

Nach jeder Mission bekommen wir, wie bisher auch, eine kleine Statistik über unsere Synchronisation angezeigt (alte AC-Hasen kennen das ja). Zusätzlich sehen wir recht unten auf dem Bildschirm einen Button “Rate this Mission” (Bewerte diese Mission). Da können wir dann unsere Bewertung abgeben (müssen aber nicht).

Was passiert dann?

Die Daten werden dann anonym zu Ubisoft geschickt. Hm, wenn das mal stimmt. Nachweisen lässt sich das ja nur schwer. Allerdings wer als Facebooker durch die Gegend läuft und jeden Mist “liked”, der gibt noch viel mehr von sich preis.

Was macht Ubisoft dann damit?

Ubisoft möchte so feststellen, welche Missionen bei den Spieler gut ankommen und welche nicht. Auf diesen Erfahrungen kann dann bei neuen Entwicklungen aufgebaut werden. Allerdings finde ich eine einfache Bewertung ohne weitere Infos zwar hilfreich, aber bei schlechten Bewertungen würde mich als Hersteller doch auch interessieren, warum die eine oder andere Mission bei den Spielern durchgefallen ist. War sie einfach zu schwierig oder zu langweilig? Vielleicht gab es auch zu viele Cutscenes oder das Auffinden des Ziels hat zu lange gedauert.

Aber sicherlich kann man anhand des Ergebnisses schon einige Rückschlüsse ziehen.

Werden wir so etwas öfter bekommen?

Nein, wahrscheinlich nicht. Das soll jetzt erst einmal ein Test sein, ob ein solche System überhaupt angenommen wird.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.