Horror Games

Das Jahr 2019 ist ja noch nicht zu Ende und es stehen noch ein paar schöne Horror-Games in den Startlöchern. Gerade wenn die Abende jetzt immer früher dunkler werden, kann eine Prise Grusel nicht schaden.

Ich habe hier für euch 5 Games zusammengestellt, die meiner Meinung nach einen Blick wert sind.

The Beast Inside

The Beast Inside ist eine packende neue Variante des Thriller- und Survival-Horror-Genres. Es handelt sich um eine vielschichtige Geschichte, in der der Kryptoanalytiker Adam altes Geheimnis um einen Mord entdeckt, das immer noch ungelöst ist. Zwei Zeitlinien prallen hier aufeinander und Adam muss sich tödlichen Gefahren stellen.

Das Spiel wird am 17. Oktober für den PC erscheinen. Eine Demo kann aber bereits hier heruntergeladen werden.

Someday You’ll Return

Stela, wo bist du? Es ist nicht das erste Mal, dass sie weggelaufen ist. Aber wir fühlen, dass dieses Mal etwas anders ist. Vor langer Zeit haben wir uns geschworen, niemals hierher zurückzukehren. Und trotzdem durchstreifen wir jetzt die alten Wälder Mährens und enthüllen Geheimnisse, die besser verborgen geblieben wären.

Someday You’ll Return bietet feinen psychologischen Horror und entführt uns in unsere schlimmsten Alpträume.

Für Someday You’ll Return gibt es leider noch keinen bestätigten Releasetermin. Es soll aber noch 2019 für PC, Xbox One und PlayStation 4 zu haben sein.

Chernobylite

26. April, 01:23 Uhr ukrainischer Zeit, 1986. Der Tag, an dem die Atomkatastrophe von Tschernobyl passierte und sich das Leben von 350.000 Menschen für immer veränderte. Zu der Zeit warst du noch ein junger, leidenschaftlicher, naiver Physiker, der in der Einrichtung arbeitete. Und wie viele andere hast du das verloren, was dir am meisten am Herzen liegt – deine Freundin.

30 Jahre später kämpfst du immer noch mit den Dämonen der Vergangenheit. Um sie endlich los zu werden, kehrst du in die sogenannte Tschernobyl-Sperrzone zurück.

Chernobylite ist ein Horror-Survival-Adventure. Das Spiel kombiniert freie Erkundung einer verstörenden Welt mit herausfordernden Kämpfen, besonderem Crafting und folgt einer nicht linearen Story.

Chernobylite erscheint am 16. Oktober 2019 für den PC als Early Access. Ein offizieller Release ist später auch für PlayStation 4, Xbox One geplant.

Moons of Madness

Ein mysteriöses Signal wurde vom Roten Planeten empfangen.

Die Botschaft verwirrte die Orochi-Wissenschaftler. Analysten haben es entschlüsselt und festgestellt, dass es intelligenten Ursprungs ist. Das Management von Orochi kam sofort zu dem Schluss, dass die Entdeckung zu sensibel für die Öffentlichkeit war und verschwieg deshalb die Nachricht. Insgeheim begann das Unternehmen mit dem Bau von Invictus, einem hochmodernen Marsforschungsposten, der die wahre Natur der Nachricht ermitteln soll.

Wir spielen Shane Newehart, einen Techniker, der in Invictus stationiert ist, dem aber von der Existenz des mysteriösen Signals nichts weiß. Unsere Aufgabe ist es, einfach die Stellung zu halten, bis das Transportschiff Cyrano eintrifft und ein neues Team mitbringt, das unsere Aufgaben übernimmt. Dies wird allerdings schwieriger als gedacht.

Moons of Madness erscheint Ende Oktober 2019 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Outreach

Als einsamer sowjetischer Kosmonaut müssen wir einen Kommunikationsausfall an Bord einer russischen Raumstation untersuchen. Als wir ankommen, ist Station in einem desolaten Zustand und von der Besatzung fehlt jede Spur. Wir müssen das Schicksal dieser verlorenen Seelen aufdecken, die zwischen der Klaustrophobie der Station und der tödlichen Leere des Weltraums gefangen sind.

Outreach ist eine historische Fiktion aus den 1980er Jahren, die die Grenze zwischen Faktentheorie und Verschwörungstheorie verwischt. Die Story wird aus der sowjetischen Perspektive erzählt und konzentriert sich dabei auf die Menschlichkeit in einer gespaltenen Gesellschaft.

Auch für Outreach gibt es leider noch keinen bestätigten Releasetermin. Es soll aber noch 2019 für den PC erscheinen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.