Dark Souls Remastered: Für mich genau zum richtigen Zeitpunkt

Gepostet am 12. Januar 2018 von Minkitink, 0 Kommentare

Die Ankündigung einer Dark Souls Remastered Version kam genau zum rechtzeitigen Zeitpunkt. Schon länger hatte ich mit dem Gedanken gespielt, diese Reihe mal ganz von Anfang an zu spielen. Dark Souls II: Scholar of the First Sin liegt auch bereits einige Zeit bei mir im Regal, aber jetzt werde ich erst einmal abwarten und vielleicht Dark Souls Remastered vorziehen.

Darks Souls Remastered

Die Ankündigung kam zwar überraschend, aber es besteht ja seit längerem der Trend, ältere Spiele wieder hervorzukramen, sie etwas aufzupeppen und vielleicht auch auf neue Plattformen zu portieren und so ein breiteres oder neues Publikum ansprechen zu können.

Für den Publisher bzw. die Entwicklungsmannschaft ist der Aufwand überschaubar und alles in allem günstiger als ein komplett neues Spiel herauszubringen. Oft werden dann auch noch kleine Erweiterungen mit angeboten, um auch Besitzer des Originalspiels noch einmal zum Kauf zu verführen.

Dark Souls Remastered – Das ist drin

Aber was bietet nun die Remastered Version von Dark Souls? Das 2011 erschienene Spiel wurde erheblich aufpoliert, denn es unterstützt nun Full-HD und wird auf dem PC, PlayStation 4, Xbox One und der Nintendo Switch laufen.

Für das Online-System stehen jetzt dedizierte Server zur Verfügung und es können 6 statt bisher 4 Spieler miteinander (oder gegeneinander) spielen. Ich fand die Multiplayer-Option in Dark Souls III einerseits cool, andrerseits teilweise etwas nervig, denn PvP kann ich immer noch nicht viel abgewinnen. Ich spiele lieber im Coop und das hat hier wirklich viel Spaß gemacht. Mal sehen, was Dark Souls Remastered in dieser Hinsicht bieten wird.

Als Auflösung wird 1080p unterstützt, das gilt für die Switch allerdings nur im TV-Modus. Die Bildrate wird mit 60fps angegeben, wobei sich Switch-User mit 30fps zufrieden geben müssen. Das sollte aber den Spielgenuss nicht wirklich einschränken.

Als weiteres Goodie ist der DLC Artorias of the Abyss gleich mit enthalten.

Dark Souls Remastered  erscheint am 24. Mai 2018. Für Xbox One und PlayStation 4 kann das Spiel bereits für ca. 40 Euro vorbestellt werden.

Dark Souls Trilogy Box – Ein Sammlerstück

Für Sammler bietet Bandai Namco ebenfalls im Mai eine limitierte Auflage einer Dark Souls Trilogy Box an, die es exklusiv für die PlayStation 4 geben wird. Sie wird wahrscheinlich auch nur in Japan erhältlich sein.

Es ist natürlich Dark Souls Remastered enthalten, sowie Dark Souls II: Scolar of the First Sin und die Dark Souls III: The Fire Fades Edition. Zu jedem Teil gibt es je zwei CDs mit dem Soundtrack obendrauf.

Mit enthalten sind zwei Buchstützen, die einmal einen Ritter und einmal ein Bonfire darstellen. Diese kann man auch zu einer Figur kombinieren.

Zusätzlich gibt es auch noch 10 Kunstdrucke und einen zugehörigen Rahmen, mit dem die kleinen Kunstwerke richtig zur Geltung gebracht werden und eine dreiteilige Item Enzyklopädie.

Ob es diese Box bis nach Europa schafft, ist allerdings fraglich.

Quelle: Dark Souls (Japan)