26 Games – „T“ wie Time Shifter

Gepostet am 5. November 2013, 0 Kommentare

Ok, los geht’s mit meinem ersten Beitrag für das Blogprojekt. Der Buchstabe dieser Woche ist das „T“. Da ist mir spontan Tomb Raider eingefallen. Ich bin ja ein Lara-Fan der ersten Stunde aber warum nicht einmal einem kleinen, ruhigen Spiel eine Chance geben, das nicht durch actionreiches Geballer oder riesige Open-World-Szenarien auffällt. Auch im kleinen gibt es manchmal Perlen, die man einfach finden muss.

Deshalb habe ich für das „T“ das Spiel Time Shifter ausgewählt. Dieses Spiel habe ich bei Ludum Dare entdeckt. Zu Ludum Dare hatte ich ja hier schon einmal etwas gepostet. Ludum Dare schreibt alle paar Wochen einen Wettbewerb aus, bei dem man innerhalb von 48 Stunden ein kleines Spiel basteln muss. Im August-Wettbewerb ging es darum, das Thema „10 Seconds“ umzusetzen. Ich finde es einfach unglaublich, was da die Entwickler innerhalb von 2 Tagen produzieren und die meisten Spiele sind wirklich mit viel Liebe und Herzblut gestaltet.

Die Spiele werden dann der Allgemeinheit zum Spielen und meistens sogar als Quellcode zu Verfügung gestellt. Zu gewinnen gibt es nix außer der Ehre. Es finden sich aber immer jede Menge Entwickler, die wahrscheinlich die kompletten 48 Stunden in die Tasten hauen um sich diesen Spaß nicht entgehen zu lassen.

Ich habe damals einige Spiele der August-Siegerliste ausprobiert und Time Shifter hat mir besonders gut gefallen, weil ich die Idee einfach genial einfach fand. In Time Shifter kann man die vorgegebenen 10 Sekunden vor- oder zurückspulen und so Plattformen durch den Raum bewegen. Klingt jetzt erst einmal seltsam, ist aber eigentlich ganz einfach, wenn man das Prinzip verstanden hat. Über diese Plattformen hangelt man sich dann durch den Raum bis ans Ziel. Hinweise und Anleitungen werden uns durch orange Täfelchen an den entsprechenden Stellen vor die Nase gehalten, ein Tutorial ist somit überflüssig. Auch Optionen zur Steuerung gibt es kaum, das Spiel verwirrt uns also nicht mit tausend Einstellmöglichkeiten.

ts_01

ts_02

ts_03

Gesteuert wird mit Tastatur und Maus. Die Grafik ist einfach, das entspricht dem Stil des Spiels aber voll und ganz und man kommt sich fast vor wie in einem gekachelten Schwimmbad (nur ohne Wasser). Dezente Hintergundmusik begleitet uns auf dem Weg über die Hindernisse.

Ein kleines Spiel für zwischendurch, bei dem man aber trotzdem gut überlegen muss, wohin man seinen nächsten Schritt macht um nicht plötzlich von einer Plattform zu fallen oder, noch schlimmer, von einem Laserstrahl getroffen zu werden.

Wer’s mal, natürlich kostenlos, ausprobieren möchte: Time Shifter Web Unity.
Installieren lässt es sich aber auch. Versionen für OS/X, Windows und Linux sowie die Quellen sind hier zu finden.

Trotzdem muss ich gestehen, dass mir das Siegerspiel des August-Wettbewerbs doch noch ein wenig besser gefallen hat und möchte es Euch hiermit ebenfalls ans Herz legen: PROBE TEAM (mit den Pfeiltasten zu steuern).

Obwohl ich die Site von Ludum Dare jetzt noch nicht wirklich übersichtlich finde, ist sie doch immer mal wieder einen Blick wert. Viel Spaß beim Stöbern.

Erstellt für das Blogprojekt 26 Games von arrcade.